Von der Spieleridee zum Feature: Wie die Community Tropico 6 noch besser macht

Liebe Tropicaner,
Wieder einmal hat Tropicos Ministerium für Propaganda und Fehlinformation ein Interview mit dem großartigen Producer des Spiels, Don Martin Tosta, geführt, welcher sich die Zeit nahm darüber zu reden, wie Anfragen und Wünsche der Community ihren Weg ins Spiel finden.

Auch dieses Mal,wurde das Interview wieder möglich gemacht durch unsere beliebten Radiomoderatoren Penultimo und Sunny Flowers sowie durch die freundliche Unterstützung unseres Sponsors: El Prez‘ Swiss Bank Ltd.

  1. Penultimo: Mr. Tosta, vielen Dank, dass Sie sich wieder einmal die Zeit für uns nehmen. Bitte erklären Sie uns, wie das tolle Feedback der Beta-Spieler in das Spiel implementiert wird?

Martin Tosta: Dieser Vorgang macht es nötig, ein wenig auszuholen. Zuallererst wird das Feedback, das unserer einzigartigen Community mit uns teilt, zusammengetragen.

  1. Sunny Flowers: Sind Siein aktivem und direktem Kontakt mit der Community?

Martin Tosta: Ganz genau, jeder Spieler kann mit uns in Kontakt treten. Ob über unser offizielles Forum, Soziale Medien, oder den Steam Foren, um nur einige Möglichkeiten aufzuzählen, wie man uns das Feedback zukommen lassen kann.

T6-Flowchart-DE

Selbstverständlich versuchen wir so gut wie möglich mit der Community in Kontakt zu bleiben, während wir das Spiel weiterentwickeln.
Nachdem die Spieler ihre Ideen und das Feedback mit uns geteilt haben, setzen sich unser Community Management- und QA-Team daran, auszusortieren. Hier wird überwiegend nach Machbarkeit dieser Ideen sortiert, und es werden mehrfache Einsendungenähnlicher, oder sogar identischer Ideen geclustert.
Die nach diesem Vorgang bestehenden Ideen werden an die Producer weitergegeben, die daraufhin zusammen mit den Entwicklern diskutieren, welche der eingereichten Ideen ins Spiel implementiert werden.
Das Ziel ist es, so viele Ideen wie möglich zu bearbeiten. Natürlich immer unter der Einschränkung, dass diese umsetzbar und sinnvoll sind,  während die Entwicklung des Spiels voranschreitet. Insgesamt werden die gesammelten Vorschläge in eine von drei Kategorien eingeteilt:

  • Zurückgewiesen
  • Backlog (vorübergehend zurückgestellt)
  • Implementierung

Zurückgewiesen werden Ideen, welche außerhalb der Möglichkeiten liegen, diese ins Spiel einzufügen. Dies betrifft zum Beispiel Ideen, welche die Kernmechaniken des Spiels komplett verändern würden, zu viel Zeit und Ressourcen beanspruchen würden, oder einfach generell nicht in ein Tropico-Game oder das Genre passen.

Backlog bedeutet, dass solide Ideen gesichert werden, aber diese entweder mehr Zeit benötigen oder sogar noch abhängig sind, von einem Schritt in der Entwicklung, der zuvor gemacht werden muss. So z. B. dem Implementieren einer grundlegenden Spielmechanik oder Erstellung von Grafik Assets.

Implementierung heißt, dass die Idee/Funktion der internen Entwicklungsplanung des Spiels hinzugefügt wird.

  1. Sunny Flowers: Das bedeutet, eine Idee, welche in der Kategorie Implementierung ist, wird schon bald im Spiel zu finden sein?

Martin Tosta: Wäre das nicht klasse? Bevor es allerdings zur abschließenden Implementierung und Veröffentlichung kommt, müssen mehrere Schritte und Abteilungen durchlaufen werden.

Nehmen wir zum Beispiel unsere Verbesserungen des Handelsmenüs im letzten Update im Januar.
Angefangen mit unserer Grafikabteilung, welche neue Assets und Designs anfertigt oder bereits bestehende verändert.
Hinzu kommt die Arbeit unserer Game Designer, welche Systeme entwickeln müssen für die Features selbst sowie für das Verhalten der neuen Benutzeroberfläche. Außerdem müssen sie überprüfen und auch sicherstellen, dass die neuen Systeme weder etwas grundlegend beschädigen, noch anderen bereits bestehenden Systemen dazwischenkommen.
Als Nächstes kommt unsere Programmierabteilung zum Einsatz, welche mit dem Programmieren und dem tatsächlichen Implementieren der Arbeit der Grafik- und Game Design-Abteilung beginnen.
Ist dies getan, wird die neue Oberfläche getestet, ob diese wirklich ins Spiel passt und auch wie gewollt funktioniert.

Beeindruckend, nicht wahr? Es sind so viele hart arbeitende Leute involviert, Tropico noch besser zu machen! Das Beste an all dem ist: Während sich dieser Artikel dem Ende nähert, werden bereits neue Ideen bearbeitet und vielleicht sogar gerade implementiert.

Solltet ihr immer noch Fragen an unsere Entwickler haben, tut euch keinen Zwang an und nehmt mit uns Kontakt auf. Z.B. über Twitter, entweder mit @KalypsoMedia, oder @El_Prez mit dem Hashtag #AskElPrez und #Tropico6.

Adios, comrades!
Euer sich immer um euch kümmerndes Ministerium für Propaganda und Fehlinformation

Autoren:

Sunny Flowers – Freiberufliche Journalistin. Liebt Tropico und seine Flora und Fauna.

Penultimo – Die Stimme Tropicos und die rechte Hand unseres geliebten El Presidente.

Martin Tosta – Die wirkliche Stimme Tropicos und Producer von Tropico 6 bei Kalypso Media.